CDU-Ortsverband Lauf

  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Besuch bei Zink-Ingenieuren

Zahlreiche Mitglieder und Interessierte waren der Einladung des CDU-Ortsverbands Lauf zur Besichtigung der ortsansässigen Firma Zink Ingenieure gefolgt. Die Gäste wurden von den Eheleuten Zink-Sackmann sowie den beiden Söhnen Johannes und Philip bei hochsommerlichen Temperaturen herzlich begrüßt.

Zahlreiche Mitglieder und Interessierte waren der Einladung des CDU-Ortsverbands Lauf zur Besichtigung der ortsansässigen Firma Zink Ingenieure gefolgt. Die Gäste wurden von den Eheleuten Zink-Sackmann sowie den beiden Söhnen Johannes und Philip bei hochsommerlichen Temperaturen herzlich begrüßt. Man freue sich, dass der CDU-Ortsverband so großes Interesse an der Arbeit der Firma Zink Ingenieure zeige, so Peter Sackmann bei seiner Begrüßung. Bereits seit 1960 bestehe das Unternehmen und auch die Unternehmensnachfolge sei bereits gesichert, da die beiden Söhne Philip und Johannes, beide Bauingenieure, bereits ihre Tätigkeit im Unternehmen aufgenommen hätten und in der Zukunft die Geschicke des Unternehmens lenken und das Unternehmen mit derzeit 100 Mitarbeiter weiterführen sollen. Hiervon arbeiten alleine 70 Mitarbeiter in Lauf. Zu den Beschäftigten gehören Bauzeichner, Bauingenieure, kaufmännische Angestellte, Vermessungstechniker, Tiefbautechniker, Messgehilfen etc. Seit der Gründung sei die Mitarbeiterzahl ständig gewachsen und Fachbereiche hinzugekommen. In den 90-er Jahren erfolgte dann die Betriebsübernahme durch die Tochter des Gründers, Ursula Zink-Sackmann und Ehemann Peter Sackmann.

In einer anschaulichen und kurzweiligen Präsentation gab Peter Sackmann Einblick in die verschiedenen Tätigkeitsbereiche wie etwa Tief- und Wasserbau, Verkehrsanlagen, Bauleitplanung, Altlastensanierung, Kanalsanierung, Stadtplanung u.a. und erläuterte die Herausforderungen an die Ingenieurleistung bei einigen Großprojekten. Auch Johannes und Philip Sackmann erläuterten engagiert anhand der Präsentation die von ihnen derzeit eigenverantwortlich betreuten Projekte. Auftraggeber sind vor allem Kommunen, aber auch aus der Privatwirtschaft erhält das Unternehmen Aufträge, so konnten die Gäste erfahren.

Eindrucksvoll und spannend schilderte Sackmann Projekte aus dem Bereich Wasserbau/ Hochwasserschutz wie auch Wasserbau, welche für die Ingenieure planerisch und technisch hohe Herausforderungen bedeuteten, so etwa beim Bau des Hochwasserrückhaltebeckens Gabelbach, dem zunächst ein Modellversuch der Universität Stuttgart vorausgegangen sei. Ein anderes aktuelles Projekt im Bereich Wasserversorgung ist der Bau der zentralen Wasserenthärtungsanlage auf Gemarkung Sinzheim. Bis zum November 2015 wird in einem ersten, notwendigen Schritt eine Notverbindungsleitung von den Wasserwerken Rauental unter der BAB 5 hindurch zur Baulandstraße in Rastatt führend gebaut. Die Kostenlast allein hierfür beträgt 1,3 Mio. Euro. Ca. 6,0 Mio Euro kostet die Umgestaltung der nördlichen Innenstadt von Gaggenau, dieses Projekt im Bereich Verkehrsanlagen, welches von Philip Sackmann federführend betreut wird, wird bis Dezember 2015 abgeschlossen sein. Auch aus dem Bereich Bauleitplanung, Kanalsanierung, Altlastensanierung oder Stadtgestaltung wurden anschauliche Projektbeispiele erläutert. Die Zuhörer waren beeindruckt. Der Präsentation folgte ein interessanter Rundgang durch die Büros bis hin zur Chefetage.

© CDU Ortsverband Lauf 2021